Schlagwort Archiv: Baden-Baden; Neues Curriculum

Neuraltherapie nach Huneke – Kurs VI (neues Curriculum)

Robert Hammer, Dr.med. Thomas Meuser, Dr.med. Lorenz Hotz

Schmerzzustände, besonders chronische Schmerzerkrankungen, dominieren in der  neuraltherapeutischen Praxis. Die Differenzierung primärer und sekundärer Schmerzen ist mit Hilfe der Neuraltherapie hervorragend möglich und unterscheidet sich von klassischen medikamentösen Therapieregimen grundlegend, da die Neuraltherapie sowohl in diagnostischer als auch kausaltherapeutischer Hinsicht anwendbar ist.

Der Schmerzkurs soll die aktuellen schmerzphysiologischen Grundlagen des Schmerzgeschehens vermitteln und die neuroanatomischen Zusammenhänge aufzeigen, um die enge Verknüpfung des Schmerzgeschehens mit dem vegetativen Nervensystems über die Nociception  zu verdeutlichen und damit gleichzeitig auch den Ansatz der neuraltherapeutischen Intervention.

Exemplarisch werden über Kasuistiken verschiedene Kopfschmerzformen, Schmerzen des Bewegungsapparates, das CRPS und weitere Schmerzerkrankungen dargestellt und die taktischen Schritte zur neuraltherapeutischen Behandlung erläutert und unter den Kursteilnehmern durchgeführt. Der Einsatz der Segmenttherapie und der Störfeldtherapie ist bei Schmerzerkrankungen besonders geeignet, da Erfolg oder Misserfolg der therapeutischen Intervention sehr schnell beurteilt werden können.

12 Fortbildungspunkte beantragt

Kosten:

290 € IGNH-Mitglied

340 € Nichtmitglied

145 € IGNH-Mitglied/Wiederholer

Sie möchten sofort buchen? Senden Sie uns einfach untenstehendes Kontaktformular